Haggenegg | Mythen | Kapelle Haggenegg | Schweiz

Aktualisiert: vor 2 Tagen

Die Milchstrasse gesehen von der Haggenegg.

Links zu sehen ist der Haggenspitz und der kleine Mythen.

Dazu musste ich mich im Restaurant Haggenegg mit der Betonung erst belehren lassen. Es ist zwar mit y geschrieben, aber aussprechen soll man es, als ob es viele i`s hat. Also, Miiiithen 😁.

Das Restaurant Haggenegg kann ich bestens empfehlen.

Dieses Bild ist ein Panorama aus 8 Bildern zusammengesetzt in der gleichen Stunde.

Milchstrasse | Mythen | Hagenegg
Milchstrasse Mythen

Am frühen Nachmittag fuhren wir mit dem Wohnmobil in die Innerschweiz. Die Route führte uns Richtung Schwyz und dann hinauf auf den Haggenegg. Dabei hatten wir mit unserem 3,5 Tonner Wohnmobil eine Steigung von 12,9% zu bewältigen. Dies bedeutete, bei 6,8km Strasse 878m Steigung. Natürlich ist mein WoMo so schmal😁dass entgegenkommende Autos uns immer ausweichen mussten. Ich möchte schon gar nicht wissen, was der Eine oder Andere über mich gedacht hat😂.


Oben angekommen genossen wir erst einmal die herrliche Landschaft. Man hat beinahe schon auf dieser Höhe eine Ringsum Sicht. Auf der einen Seite den Blick zur Rigi - Vierwaldstättersee - Mythen und auf der anderen Seite Richtung Brunni - Glarus - Hoch-Ybrig.




Der Pass spielte eine bedeutende Rolle im Streit zwischen dem Kloster Einsiedeln (dessen Schutzherren) und den Bewohnern vom Dorf Schwyz. Dieser Streit, auch genannt der Marchenstreit, gilt als einer der Ursache für den Bundesbrief von 1291 und Auslöser für die Schlacht am Morgarten.

Dieser Pass war auch der höchste Punkt des Jakobsweges in der Schweiz.


Milchstrasse | Mythen | Hagenegg
Hagenegg

Zu unserem Glück war das Hotel selbst wegen Personalmangel geschlossen. Somit hatten wir einen grossartigen Platz für unser Wohnmobil bekommen. Sehr dankbar stärkten wir uns dann in dem gutbürgerlichen Restaurant Haggenegg. Danach ging es eigentlich zu meinem gewollten Vorhaben. Das Ziel, die Milchstrasse zu Fotografieren.

Auf dem Weg suchte ich aber erst noch einen Platz, um das Eindunkeln dieser schönen Weitsicht auf Bild festzuhalten. Da die Sonne neben uns verschwand, zeigte sich der zunehmende Mond von seiner schönsten Seite.



Danach ging es zur alten Kapelle Haggenegg. Ich konnte schon bald bei klarem Himmel die Milchstrasse erkennen. Nichts konnte also mein Vorhaben aufhalten und es entstanden wunderschöne Bilder mit der Milchstrasse über Schwyz. Das Ganze wurde in der Zeitspanne von 24:00 Uhr bis 02:00 Uhr aufgenommen.


Zu sehen meine ersten Bilder mit der Michstrasse. Die ersten drei Bilder sind Einzelaufnahmen mit einer Belichtungszeit von 20 Sekunden. Das vierte Bild ist ein Panorama mit 2 Reihen à vier Bildern zusammengesetzt. Was zu beachten ist, dass die Zeit mit der Länge voll ausgenutzt wird, um möglichst viele Daten auf den Sensor zu bekommen. Bei meiner Ausrüstung war es mit der Blende 2:8 möglich 20 Sekunden zu Belichten. Es gibt Objektive, oder auch selbst die Kamera, dass man nur 10 Sekunden Belichten kann. Bei einer zu langen Aufnahme werden die Sterne erst oval oder sie werden als Striche im Bild gezeigt. Es gibt Fotografen, deren gefällt das, ist dann aber gekonnt mit einem bestimmten Bildausschnitt gewollt worden.

Fotografiert mit Sony a1 und dem Sony Objektiv 16-35 2:8



Am Morgen um 6:00 hiess es dann wieder aufzustehen und ich liess mich vom Sonnenaufgang überraschen. Leider, wie ich es vermutete ging die Sonne an einem ungünstigen Ort hoch. Trotzdem konnte ich noch zwei schöne Bilder von der herrlichen Landschaft machen.

Kontakt: info@martin-schnetzler.com

61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen