4 Jahre mit Lisa und wie sie den Weg zu uns gefunden hat

Laufenburg | Lisa | Hund | Tier


Hund | Lisa | Welpe
Lisa 2 Monate alt

Heute, am 7. Februar 2022, sind es nun 4 Jahre, als Lisa bei uns ihr Zuhause gefunden hat. Sie wurde als Welpe mit ihrer ganzen Familie von einer Tierschutz Organisation in Griechenland aufgenommen und für die Erstversorgung untergebracht.






Hund | Lisa | Welpe
Lisa 3 Monate alt

Ihr erster Tag in ihrem neuen Bett und die erste Kontrolle, wer so um unser Haus schleicht. Mit drei Monaten war Lisa schon sehr gross und kräftig gewesen.

Nun aber, wie kam ich zu meiner Lisa, es war einmal.....




Durch meinen neuen beruflichen Lebensweg habe ich bald festgestellt, dass ich mehr Struktur in meinem Alltag brauche. Nur Fotografieren, am PC Bilder bearbeiten und ab und zu Wohnung sauber machen, war einfach zu wenig. Meine Frau arbeitete in Zürich und war mehr oder weniger beruflich ebenso ausser Haus. Ich hatte ihr mein Anliegen nach einem Hund erzählt und sie um ihre Meinung gebeten. Es war klar, ein Tier kommt nur in Frage, wenn beide am gleichen Strick ziehen. Nach länger Zeit sassen wir wieder zusammen, und sie hatte mir ihre Unterstützung zugesichert. Von da an ging es schnell und ich hatte alle Hebel in Bewegung gesetzt, was für ein Hund überhaupt zu mir/uns passen würde. Es war mir gleich klar, der Hund muss gross und stark sein und mich beschützen vor bösen Jungs! Ja, es musste ein Riesenschnauzer sein, was sonst auch. Wir machten uns schlau und fanden schon bald jemand, der ein solches Tier hatte. Gemeinsam gingen wir mit dem "Riesen" spazieren. Uff, bald war klar, wenn da eine Katze kommt, dann fehlt nur noch der fliegende Teppich. Das Thema Schnauzer war nun beendet.

arrOkay, gross, stark und lieblich sind doch Labradore auch. Ich schrieb mehrere Hundezüchter an und sie sandten mir die vielen Fragebögen zu. Ich dachte mir, was soll das und welche Sicherheiten haben die denn damit. Mir würde das einfach zu blöde und ich habe der Sigi gesagt, dass es doch eigentlich genug Hunde in den Tierheimen gibt. Sie schmunzelte und sagte mir, dass sie das geahnt hätte, und war im Vorfeld schon weit voraus und legte mir ein Bild auf den Tisch. Darauf zu sehen ein süsses Hündchen aus Griechenland, das im Tierheim A3 bei Brugg aufgenommen wurde. Wir machten uns gleich auf den Weg und wollten diesen Welpen unbedingt haben. Angekommen, und schon der Schock des Lebens, der Welpe, ein Schwesterchen der Lisa war schon abgeholt worden. Nun, der Wille nach einem Hund war aber immer noch stark und Sigi fragte mich, was wir nun machen. Kurz entschlossen setzte ich mich in das Gehege zu etwa 5 anderen Welpen. Uiiih, da war gleich grosse Party angesagt und alle tanzten auf mir herum und ich wurde von oben bis unten abgeschleckt. Ein grossartiges Erlebnis und es machte die Entscheidung sehr schwer. Wie aus heiterem Himmel verschwanden alle Hunde um mich herum und ich sass allein im Gehege. Da kam aus dem Schatten ein kleiner schwarzer Fleck und legte sich einfach zu mir in die überkreuzten Beine. Ihr Köpfchen lag auf meinem Bauch und es herrschte absolute Stille. Ihr könnt euch nicht vorstellen, was das für ein herrliches Gefühl gewesen ist. Das gibt es kein zweites Mal und es war natürlich klar, das ist mein/unser Hund, die Lisa. Der Clou an der ganzen Geschichte war, ich wollte doch eigentlich einen Schnauzer oder Labrador! Als ich dann erfuhr was die Lisa ist, war die Freude noch grösser. Die Lisa ist ein Mischling Schnauzer-Labrador. Ist das nicht wie einem Märchen, aus dem man nie wach werden will? Nach vier Jahren Lisa kommt es mir vor, ich befinde mich mit ihr immer noch in diesem Märchen und es ist eine Art "unendliche Geschichte" mir ihr.


Bilder Galerie meiner Lisa



133 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen